Marvel feiert in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag. Fans auf der ganzen Welt und aus allen Altersklassen feiern den Geburtstag der Marvel-Charaktere. Natürlich gibt es einige exklusive Veröffentlichungen, über die wir hier berichten wollen.

Das 80 Jahre Marvel Bundle

In acht Comic-Bänden wird die gesamte Geschichte des Marvel-Universums erzählt. Die Epochen haben alle eine spezielle Überschrift bekommen, die eine passende Beschreibung der jeweiligen Zeitspanne bildet.

Das komplette Bundle, aber auch die Einzelbände, gibt es bei Panini oder bei Amazon* zu kaufen. Die Einzelbände mit hochwertigem Hardcover kosten pro Stück 26 € und haben ungefähr 230 Seiten. Das Bundle kostet 208 €.

  • Die 1940er – Die Fackel vs. Sub-Mariner

Hier erwarten uns klassische Geschichten, wie der Kampf zwischen der Fackel und Print Namor im 2. Weltkrieg. Beide Charaktere legten bei den Fans eine beeindruckende Karriere hin. Wir warten noch alle auf eine ikonische Darstellung der menschlichen Fackel in einem Film oder einer Serie, sowie die Einführung von Prinz Namor für ein breiteres Publikum. In Avengers Endgame kam es zu einer bewussten Anspielung auf den Sub-Mariner in Form einer Unterwasser-Erdbeben. In der Zukunft des MCU werden wir den Charakter bestimmt auch auf der Leinwand sehen. Ich kann euch eh immer die Comics im Vorfeld eines Films oder Serie empfehlen und so die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den zwei Medien zu erfahren. Gerade die Anfänge der Charaktere eignen sich dafür am besten.

  • Die 1950er – Helden in Zeiten des Kalten Krieges

Ich halte die 50er-Jahre für Marvel am bedeutsamsten, denn gerade Captain America im Kampf gegen die Kommunisten im Kalten Krieg zeigt eindeutig, dass der Patriotismus bei der Entstheung der Comic-Kultur eine wichtige Rolle spielt. Superman ist auf der anderen Seite bei DC Comics das Gegenstück zu Captain America.

  • Die 1960er – Aufbruch in eine neue Zeit

In dem Band bekommt ihr unter anderem das erste Abenteuer mit der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft. Spider-Man betrat das Marvel Universum im Jahr 1962 in dem Comic „Amazing Fantasy #15“. In den 60ern könnt ihr eure ersten Begegnungen mit Dr. Strange, Hulk, Daredevil und vielen weiteren machen. Die bunt zusammengewürfelten Avengers werden euch zum Staunen bringen, wenn ihr bisher nur die Kinofilme und die modernen Abenteuer kennt. Ihr glaubt gar nicht, welche Charaktere mal Teil dieser Superhelden-Truppe waren. Eine bekannte Gruppe der Avengers sind zum Beispiel auch die „West Coast Avengers“.

  • Die 1970er – Die Monster kommen

Morbius wird uns bald im Kino begegnen, aber im Jahrzehnt der Monster kam er bereits in den 70er Jahren in den Comics von Marvel vor. Freut euch auf den Ghost Rider, Blade, aber auch auf Dracula und Frankenstein. Mit dem Ghost Rider bekommen sie mich immer und ich freue mich auf Mahershala Ali als neuer Blade.

  • Die 1980er – Erstaunliche Entwicklungen

Hier sind einige kuriose Geschichten über bekannte Charaktere aufgelistet. Lernt den grauen Hulk kennen, seht Thor in einer ungewöhnlichen Kampfrüstung und verfolgt die Hochzeit von Peter Parker und MJ. Gleichzeitig bekommt ihr hier auch einen Vorgeschmack auf She-Hulk, bevor diese auf Disney+ debütiert.

  • Die 1990er – Die Mutanten X-Plosion

Das Jahrzehnt der X-Men und ich bin so ein großer Fan von dieser Zeit, denn in dieser bin ich aufgewachsen. Die kleinen bunten Taschenbücher mit dem RTL-Logo auf dem Cover waren meine Einstiegsdroge, von der ich bis heute nicht losgekommen bin.

Meine heilige Comic-Sammlung aus der Kindheit.

Die X-Men faszinieren mich bis heute. Die Schule der X-Men und die damit verbundenen Entwicklungen einiger Charaktere machen diese Gruppierung so besonders. Psychologische und ideelle Probleme mit der eigenen Existenz und im Umgang mit Superkräften sind bedeutende und tiefe Themen der X-Men.

  • Die 2000er – Schlagzeilen

Civil War überschattet natürlich die 2000er, denn es kam zu einem Krieg zwischen Superhelden. Dieser Band ist ein Must-have in jeder Comic-Sammlung. Gleichzeitig wurde das „Ultimate Universum“ eingeführt, um bei allen Charakteren nochmal von vorne beginnen zu lassen, um die Charaktere zu modernisieren, aber auch neue Abenteuer erzählen zu können. Dieser Neuerfindungen von Comic-Charakteren stehe ich immer gespalten gegenüber. Sehe aber ein, dass diese Punkte einfach sein müssen.

  • Die 2010er – Das Zeitalter der Legenden

Legenden und Ikonen sind die Bezeichnungen der bekanntesten Marvel-Charaktere, wie Spider-Man, Iron Man, Captain Marvel und Thanos. Alle profitierten natürlich von dem MCU. Jedoch ist dieser Band auch etwas für Nostalgiker, die sich mal die Charaktere der Zukunft anschauen wollen, wie Spider-Gwen, Squirrel Girl und viele weitere.

Sticker und Trading Cards zum Geburtstag

Ich hoffe so sehr, dass Stickeralben und Trading Cards noch ein Ding sein werden, wenn meine Tochter in die Schule kommt. Das war früher ein großer Spaß. Schaut euch am besten auf der Aktionsseite von Panini zum Thema „80 Jahre Marvel“ um. Hier gibt es die Karten mit einer Actionfigur als Zugabe. Ihr könnt dabei frei wählen, welche Figur ihr haben wollt. Diese stehen zur Auswahl:

  • Iron Man
  • Spider-Man
  • Deadpool
  • Captain America
  • Wolverine

Ich habe diese Figuren mal gesammelt und halte diese echt für hochwertig. Lange Zeit standen Captain America und Spider-Man auf meinem Schreibtisch auf der Arbeit.

Wie feiert ihr den 80. Geburtstag von Marvel? Schaut ihr nochmal alle Filme oder die Netflix-Serien? Lest ihr einen oder mehrere bestimmte Comics? Schreibt uns eure Ideen gerne in die Kommentare!

*= Affiliate-Link zu Amazon

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.