Morbius Comics 2021
Werbung | Rezensionsexemplare erhalten

Doktor Michael Morbius feiert im Januar 2022 seine Premiere auf der Kinoleinwand. Sony Pictures setzt damit seine Serie an düsteren Filmen über Solo-Charaktere fort. Ich freu mich auf diesen Film so sehr, dann dieser Marvel-Charakter hat viele Facetten, einen großen inneren Kampf und außergewöhnliche Fähigkeiten mit großem Potential für spektakuläre Bilder.

Die Corona-Pandemie sorgte für eine Verschiebung, denn ursprünglich sollte der Film im März 2021 und dann Oktober 2021 veröffentlicht werden, aber kommt nun im Januar 2022 endlich in die Kinos.

Ich habe den Trailer vor wenigen Tagen gesehen und bin begeistert. Die Umsetzung scheint schon mal gelungen, nun wird die Story über das Fazit des Films entscheiden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das verrät der Trailer zu Morbius

Doktor Michael Morbius leidet unter einer Blutkrankheit, welche Teile seines Körpers lähmt. Diese Art der Lähmung betrifft in seiner Welt viele Menschen auf der ganzen Welt und er forscht an einem Heilmittel mit Hilfe von Fledermäusen, die sich bekanntlich mit Blut ganz gut auskennen.

Der echte Fledermaus-Mann aus dem Marvel-Universum

Die Arbeit mit den Fledermäusen sorgt dafür, dass Michael Morbius zu einem Vampir wird und bekommt die typischen Kräfte von Vampiren, aber ist auch mit den bekannten Mitteln aufhaltbar. Es ist schon witzig, dass Batman aus dem DC-Universe derjenige ist, der mit Fledermäusen immer in Verbindung steht, während der echte Fledermaus-Mann bei Marvel ist, aber bislang kaum Aufmerksamkeit bekam.

Im Trailer ist klar zu sehen, dass es sich hier um eine Origin-Geschichte handelt, dessen Protagonist seine Kräfte erst finden und verstehen muss. Der Einsatz des Fledermausradars sieht schon mal hervorragend in dem Trailer aus.

Mit der Zeit verwandelt sich Michael Morbius auch optisch in eine Mischung aus klassischem Vampir und Fledermaus. Er bekommt Reißzähne und scharfe Krallen.

In den Comics ist dieser Prozess endgültig und er kann seine Gestalt nicht wechseln, aber im Trailer wechselt die Optik häufig, so dass ich mir nicht sicher bin, ob auch die Verwandlung kontrollierbar ist.

Der Kampf gegen den inneren Jäger

Er wird gefragt ob er “es” kontrollieren kann, aber ob es nur die Kräfte oder auch die Verwandlung ist weiß ich nicht. Michael Morbius spricht von einem Etwas, welches in ihm wohnt, jagen möchte und einen Blutdurst verspürt. In einer Szene gegen Ende des Trailers fährt er bewusst die Krallen aus. Vielleicht ein Zeichen für eine temporäre Verwandlung, die es zu kontrollieren gilt. Das wäre meines Wissens nach eine starke Veränderung des Charakters, aber diese schafft viel mehr kreative Freiheiten für die Geschichten mit Michael Morbius.

Diese innere Zerrissenheit kennen wir von vielen Heldinnen und Helden, die entweder von einer bösartigen Macht besessen sind oder gar mit der Verantwortung ihrer Kräfte nicht umgehen wollen.

Spider-Man im Trailer zu Morbius

Wenn ihr den Trailer bei 1:54 MInuten anhaltet, dann seht ihr ein Bild von Spider-Man an einer Hausmauer, welches mit dem Titel “Murderer” (Mörder) übermalt wurde.

Das ist eindeutig eine Anspielung auf das Ende von “Spider-Man: Far From Home”, in dem Spider-Man am Ende des Films als Mörder abgestempelt wird. Spider-Man-Filme mit Tom Holland werden in Zusammenarbeit mit Sony Pictures entwickelt, da die Rechte noch bei Sony liegen. Es hat ewig gebraucht, bis Disney und Sony für das Marvel Cinematic Universe (MCU) zusammenfanden und dadurch kam Spider-Man erst spät in das MCU.

Die Charaktere von Sony Pictures leben und wirken anscheinend in der gleichen Welt des MCU, doch bislang begegneten sich die Charaktere nicht. Ein anderes Beispiel sind die Filme über Venom, der eigentlich ein großer Widersacher von Spider-Man ist und wir alle gerne diesen Kampf sehen würden. Eine Anspielung auf Venom ist ebenfalls im aktuellen Trailer enthalten.

Mal sehen wie es mit den zwei Welten in der Zukunft weitergehen wird. Die Marvel-Filme von Sony Pictures sind düsterer und gewalttätiger. Da sie sich dafür bislang genau die richtigen Charaktere ausgesucht haben, bin ich weiterhin ein großer Fan dieser Projekte.

Michael Keaton im Morbius-Trailer

Im Gefängnis trifft Michael Morbius übrigens Michael Keaton, der in “Spider-Man: Homecoming” den Schurken Adrian Toomes alias Vulture spielte. Am Ende des Films wurde Vulture in ein Gefängnis gebracht, so dass sich hier der Kreis schließt. Somit treffen hier dann doch noch Charaktere aus dem MCU und der Welt von Sony Pictures aufeinander. Es ist auf alle Fälle ein Bärendienst für die Fans, welcher leider bereits im Trailer gezeigt wird. Wenn Michael Keaton aber noch eine größere Rolle spielen wird, dann ist das verziehen.

Mein Trailer-Fazit

Ich will und muss den Film unbedingt sehen. Der Trailer verrät schon viel in meinen Augen, aber lässt noch Platz für Spekulationen und Überraschungen. Jared Leto ist natürlich der perfekte Schauspieler für Michael Morbius, aber bekommt so sehr wahrscheinlich nicht mehr die neue Chance für seine Interpretation des Jokers. Jared Leto ist allerdings nicht der erste Schauspieler, der in beiden Franchise-Comic-Universen eine Rolle verkörpert.

Ich freue mich auch sehr auf Tyrese Gibson, der wohl die unterhaltsamsten Szenen in “Fast & Furious” gespielt hat, in der Rolle als FBI-Agent Simon Stroud. Sein Vertrag mit Sony Pictures soll übrigens über drei Filme in dieser Rolle gehen. Der FBI-Agent verfügt über einen High-Tech-Arm, der ihn im Kampf gegen Michael Morbius die Chancen erhöhen soll.

Morbius-Comics für die Vorbereitung auf den Film

Ich habe bereits Comics von Panini erhalten, die mich wunderbar auf den Film eingestimmt haben. Diese Comics könnt ihr bereits jetzt vorbestellen oder sie nach dem Erscheinen natürlich direkt kaufen. Beide Comic-Bände erscheinen in einem angemessenen Abstand zur Kinopremiere.

Ich informiere mich gerne vorab über die Kino-Charaktere und lese deren originale Geschichten aus den Comics. Im Kino vergleiche ich dann die Versionen, aber werte nicht darüber, da ich ein großer Fan der Neu-Interpretationen bin, damit mich die Geschichten auch dann überraschen, wenn meine Comic-Sammlung voll mit den Abenteuern der Charaktere ist.

Morbius gegen Spider-Man beim ersten Auftritt

Morbius erster Auftritt

Der Band “Spider-Man vs. Morbius”* erscheint am 07.Dezember 2021 und beinhaltet nicht nur das Debü von Doktor Michael Morbius, sondern die größten Kämpfe gegen Spider-Man. Ein gemeinsamer Film über Spider-Man und Morbius wäre übrigens sehr spektakulär geworden, da Spider-Man zu dieser Zeit ungewollte sechs Arme besitzt und viel Forschung mit Dr. Curt Connors alias die Echse betreibt.

In dem Band bekommen wir Abenteuer zwischen 1963 und 2003 präsentiert. In drei Epochen begeistern und drei völlig andere Comic-Stile und versorgen uns mit wichtigen Informationen zu Morbius und Spider-Man. Gerade mit dem Hintergrund, dass die Entstehungsgeschichte von Michael Morbius im Film thematisiert wird, kann ich diesen Band mit der originalen Entstehungsgeschichte nur empfehlen. Ihr könnt den Band direkt hier bei Panini* beziehen.

Morbius vs Spider-Man

Morbius der lebende Vampir – Held aus der Finsternis

Dieser Band präsentierte die bekannte abgeschlossene Soloserie über Morbius in einem Band und erscheint im Panini-Shop am 16.11.2021, kann aber hier vorbestellt oder nachher gekauft werden*. Hier wird Michael Morbius bereits als Antiheld bezeichnet und er arbeitet während der Geschichte auch mal mit Spider-Man zusammen. Dieser moderne Comic konzentriert sich viel mehr auf den innerlichen Kampf und ergänzt somit wunderbar meinen Eindruck zum aktuellen Trailer zu Morbius.

Anti-Helden haben einen gewissen Charme

Es geht in dem Comic auch blutig und gewalttätig zur Sache. Diese Riege der Anti-Helden von Marvel, wie eben Morbius, Venom oder der Punisher, sind schon ein spannendes Grüppchen aus Helden, die mir sehr viel Spaß machen. Der Punisher wäre übrigens auch ein sehr schöner Vampirjäger, doch die Aufgabe wird bald im MCU wieder Blade übernehmen.

Ich habe große Lust auf den Kinofilm über Michael Morbius und muss mir auch vorher noch dringend “Venom: Let There Be Carnage”, denn bislang habe ich alle Filme stets in der Reihenfolge der Veröffentlichungen angeschaut.

Wie steht es bei euch mit der Vorfreude auf den Film? Kennt ihr Morbius bereits aus den Comics? Lest ihr vorab Comics oder geht ihr unbefangen in die Filme? Viele Fragen, die wir gerne mit euch in den Kommentaren diskutieren wollen würden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.