DC Black Label | Das steckt dahinter

Mit dem DC Black Label wurde eine Möglichkeit geschaffen, etablierte Comic-Charaktere in eigenständige Geschichten und Abenteuer zu verpacken, ohne sich an die Geschehnisse aus der normalen Reihe halten zu müssen. Die Comics von DC Black Label sind düster, brutal und auch ziemlich blutig, so dass wir hier Projekte für Erwachsene zu sehen bekommen, da diese Comics an keine Altersfreigabe gebunden sind. Gleichzeitig überzeugen sie mit einer berauschenden Bildgewalt. Die Zeichner hauen richtig auf die Tube und präsentieren Comics in Premium-Qualität. In meiner Rezension zu “Batman: Der Fluch des Weißen Ritters” habe ich nicht erwähnt, dass es hier zu einer brutalen Enthauptung und mehreren grausamen Morden kam, um nicht in die Gefahr eines potenziellen Spoilers zu geraten.

DC Black Label knüpft an Traditionen und Klassiker an

Die neuen dunklen Comics mit überraschenden Wendungen und neuen Kenntnissen verknüpfen sich mit alten Klassikern und Traditionen, so dass sich für dieses Projekt wieder tolle Teams bilden, wie Brian Azzarello (Hellblazer, Lex Luthor, Spider-Man, Batman) und Lee Bermejo (Before Watchmen: Rorschach, Mad Max, Resident Evil).

Die Freiheiten von Grapic Novels ausnutzen

Es sind eben die komplexen Graphic Novels, die in sich geschlossene Geschichten erzählen und nur über wenige Bände fortlaufend sind. Gerade Batman und seine Origin Story wurden in den letzten Jahrzehnten so häufig verändert und neu erzählt, da bietet der Stoff gerade für das DC Black Label viele Chancen und Möglichkeiten. Genau darum ist das Angebot an Batman-Comics aus der Reihe aktuell schon so groß und erfreut sich vielen Angeboten.

Batman im DC Black Label-Kosmos

  • Batman: Der Weiße Ritter
  • Batman: Damned (1-3)
  • Batman: Der letzte Ritter auf Erden

Immer wieder ändern sich bei Batman die Perspektiven. Der Tod seiner Eltern, seine Berufung, die ewigen Zweifel über die nicht gerettete Stadt Gotham City und das Treiben des Jokers werden noch viele Jahre den Stoff für unzählige Interpretationen und Neuauflagen liefern. Immer wieder überraschend, fesselnd und mitreißend. Bei “Damned” geht es um die Ermordung des Jokers und die Ermittlungen von Batman stoßen auf eine Verbindung zwischen seinem Erzfeind und seiner Kindheit. Diese Verbindung fand bereits in dem Kinofilm “Joker” statt, auch wenn dieser Film komplett für sich allein steht und ebenfalls mit keinem anderen Comic oder einer anderen bekannten Kontinuität in Verbindung gebracht werden darf.

Harley Quinn und der Joker dürfen nicht fehlen

Wenn es um Comics für Erwachsene geht, dann darf das ewige Liebespaar aus dem DC Universum natürlich nicht fehlen. In der Reihe “Harleen” posieren Harley Quin und der Joker bereits freizügig auf dem Cover, so dass es in den Bänden heiß her gehen wird. Im Komplett-Bundle der drei Bände “Harleen” erwarten euch alle Abenteuer. Ebenfalls steht die Origin Story von Harley Quinn im Fokus und darf sich nun ohne Rücksicht auf Verluste entwickeln.

  • Harleen (1-3)
  • Joker/Harley: Psychogramm des Grauens (1-3)

Die Bände Joker/Harley erscheinen im August, Oktober und Dezember 2020 und sind ebenfalls vorgemerkt.

Frank Miller lässt Superman starten

Ebenfalls an Bord ist übrigens auch mit Frank Miller ein alter Bekannter, der sich erneut mit der Ursprungsgeschichte von Superman in dem DC Black Label-Bänden auseinandersetzt.

  • Superman: Das erste Jahr (1-3)

Ein Klassiker wird damit neu aufgesetzt und mit den Freiheiten des Universums erzählt. Ein spannendes Projekt, welches noch ganz oben auf meiner Wunschliste steht. Der letzte der drei Bände ist bereits im Juli 2020 erschienen.

Wonder Woman und Death Earth

Wonder Woman mit Schwert anstelle des Lassos auf dem Titelbild lässt die Gewalt noch spürbar werden. Wenn DC ein paar auserkorene Charaktere aussucht, dann darf Wonder Woman natürlich nicht fehlen. In einer postapokalyptischen Welt schließt Sie sich einer Gruppe an, um gegen die herrschenden Monster zu kämpfen. Die Federführung wird bei diesem Projekt Daniel Warren Johnson haben, der 2018 mit der Serie “Extremity” begeisterte. Er brachte auch ein geniales Sketchbook für Wrestling-Fans auf den Markt, in dem sich all seine Zeichnungen mit dem Schwerpunkt “Wrestling” befinden, die er im Rahmen des seit 2009 stattfinden “Inktobers” anfertigte.

  • Wonder Woman: Death Earth (1-3)

Verpasst keine DC Black Label-Comics

Im Panini-Shop gibt es auf der Aktions-Seite zu DC Black Label* alle Bände aufgelistet und auch eine Möglichkeit sich das entsprechende Abo zu bestellen. Ich bin von meiner ersten Erfahrung noch so begeistert, dass ich diese Seite im Auge behalten werde.

Das DC Universum war immer düsterer als das von Marvel und diese Linie ist eine große Chance für DC Comics. Ähnlich wie DC Black Label hätten sich viele Comic-Fans auch die Filme gewünscht, doch die Zielgruppe ist bei solchen Ausrichtungen eine kleinere als die Kinder und Jugendlichen ebenfalls mitzunehmen.

*=Affiliate-Link zu dem Online-Shop von Panini | Bildquelle: dccomics.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.