Ich habe schon oft von den verschiedenen Facebook-Gruppen erzählt, in denen ich als Comic-Fan bin. Dort wird seit Tagen über den neuen Marvel-Film diskutiert und wieder gibt es natürlich einige Pro-Meinungen und einige Kontra-Meinungen. Vorab meine kurze Meinung: Ich fand den Film mittelmäßig im Vergleich zu anderen Filmen aus dem Marvel Cinematic Universum. Dies bedeutet, dass mir die Story nicht gefiel, weil es eigentlich keinen richtigen Gegner gab und das Ende bereits zu Anfang recht deutlich wurde, wenn es auch dann nochmal zu einem richtigen Knaller kam.

Diesen Film möchte ich nun mal anders angehen und werde jetzt nicht den typischen Ablauf abspielen, sprich meine Meinung entlang der Story aufbauen.

Spider-Man ein gewaltiger Lichtblick

Der erste Schritt “Homecoming” ist gemacht und er war wirklich beeindruckend. Wir bekommen einen jungen und frechen Spider-Man, der seine Komplizen und Gegner in den Wahnsinn quatscht. Ein Freund kam aus dem Film und sprach von einem nerviden Spider-Man und genau so muss es sein. Es muss drüber sein, es muss nerven, aber es muss auch lustig sein. Ab sofort ist meine Vorfreude auf den kommenden Film extrem gewaltig. Das hat ganz großes Potential.

Daniel Brühl überzeugt als Baron Zemo

Bei der gewaltigen Ansammlung an bekannten und beliebten Superhelden in diesem Film fallen viel zu wenig Worte über Baron Zemo. Es war quasi eine Nebengeschichte, die am Ende alles bei sich bündelte. Dennoch eine tolle schauspielerische Leistung und in einer Geschichte mit Daniel Brühl als finalen Endgegner bestimmt eine sehenswerte Alternative.

Falcon endlich mit vollwertigen Kampfszenen

Der mit Hightech gefüllte Falcon bekam extrem viel Screentime und dies war echt toll anzusehen. Seine Szenen sind wirklich spektakulär und etwas neues. Er trifft in dem Film auch sehr amüsant auf Ant-Man und gehört zu meinen Lieblingen aus der zweiten Reihe. Gibt es eigentlich Solo-Comics von ihm? Ich muss mal eben eine Pause auf Amazon einlegen. Das Ergebnis meiner Recherche*! Es gibt so einige Comics, jedoch finde ich seinen MCU-Stil um Klassen besser als seinen klassischen Anzug. Ich höre schon die Mitglieder in den Gruppen schreiben, wie jemand mit einem Comic-Blog sowas erst recherchieren muss.

Captain America gegen Iron Man

Ob es am Charisma von Robert Downey Jr. alleinliegt weiß ich nicht, aber findet jemand, dass Captain America wirklich eine Chance als Gegenspieler von Iron Man hatte? Er wirkte blass und selbst ich stand plötzlich im Team Iron Man, obwohl ich mit dem echten Civil War* im Hinterkopf ganz klar als Mitglied von Team Cap in das Kino ging.

Mein Fazit

Der Kampf auf dem Flughafen glich einer Schulhofprügelei. Im Hinblick auf die kommenden Filme lag die ganze Zeit die Versöhnung über dem Film. Wenn nur die Handlung betrachtet wird, dann war dies wohl einer der schwächeren Filme, aber wegen der großen Anzahl an Superhelden, dem Comeback von Spider-Man, der Premiere von Black Panther und der vielen guten Kampfszenen war es ein absoluter Spitzenfilm. Bitte zieht keine Vergleiche zwischen den Filmen von DC und Marvel, denn diese sind nicht zu vergleichen. Marvel hat auch in diesem Film seine klare Linie und den unverkennbaren Stil durchgezogen und das ist auch gut so.

*`=Affiliate-Links im Rahmen des Amazon-Partnerprogramms

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here